Anwaltsrecht LMU
Lange Nacht 2018
Vorträge 2017/18
Vorträge 2016/17
Längste Nacht
Roxin-Nacht 2016
Vorträge 2015/16
Vortragsmaterialien
Besuch d. LGH Suzhou
Int. Symposium 10/14
StPO-Podcast
Rechtsphilosophie
Grundlagenseminar
Impressum

Institut für Anwaltsrecht an der Ludwig Maximilians Universität München

 

 

 

Vortrags- und Diskussionsreihe

 

Aktuelle Probleme des Strafrechts und des

Strafverfahrensrechts in der Anwaltspraxis - XXXXI

 

 

Jeweils ab 19:00 s.t.

 

 

In den Räumen des Instituts für Anwaltsrecht

Dachauer Str. 44/1. Stock

U-Bahnhof Stiglmaierplatz (U1/Tram 20, 21)

 

 

Leitung und Koreferate: Professor Dr. Dr. h.c. mult. Bernd Schünemann

 

 

Dienstag, 05.12.2017

Referentin: RAin Anke Jung, München

„Disziplinarrecht und Strafrecht“

 

 

 

Montag, 15.01.2018

Referentin: RAin Franziska Nedelmann, Berlin

„Die Situation der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in der Türkei“

 

ACHTUNG: Der Vortrag der Kollegin findet ausnahmsweise am Montag statt.

 

 

 

Dienstag, 27.02.2018

Referent:     Professor Dr. Dr. h.c. mult. Bernd Schünemann, München

„Das postmoderne Wirtschaftsstrafrecht - Sackgasse, Feigenblatt oder Eckstein des rechtsstaatlichen Kapitalismus?“

 

  

Aktuelle Probleme des Strafrechts und des

Strafverfahrensrechts in der Anwaltspraxis -XLII

 

 

Jeweils ab 19:00 s.t.

 

 

In den Räumen des Instituts für Anwaltsrecht

Dachauer Str. 44/1. Stock

U-Bahnhof Stiglmaierplatz (U1/Tram 20, 21)

 

 

 

Leitung und Koreferate: Professor Dr. Dr. h.c. mult. Bernd Schünemann

 

 

 

Dienstag, 08.05.2018

Referent:     RA, FA für Strafrecht Hartmut Wächtler, München

„Das neue BayPAG – Der Weg zum Überwachungsstaat?“

 

 

 

Donnerstag, 14.06.2018

 

Die Lange Nacht des Strafrechts:

 

Der unabhängige Strafrichter – Macht ohne Maß?

Programm:

 

19.00: VRiBGH a.D. Prof. Dr. Lutz Meyer-Goßner:

Stellung und Aufgaben des Richters im Strafverfahren – Gedanken und Erinnerungen

 

19.45: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Bernd Schünemann:

Der deutsche Strafrichter – ein Koloss auf tönernen Füßen

 

20.30: Imbiss mit Getränken und Gesprächen

 

21.15: Der Herbst des Starverteidigers und die Herbstmeisterschaft des Landgerichts,

tragische Posse von Ilse und Bernd Schünemann

 

 

ab 22.45: Podiums- und Publikumsdiskussion mit dem internationalen „Swinging Panel“ aus Rechtswissenschaft, Justiz und Anwaltschaft:

Teil I über Strafverfahrensreform I – Ansatz bei der Richterstellung?

Teil II über Strafverfahrensreform II – Von der Polizei über die Geheimpolizei zum Ende der Geschichte (des Strafverfahrens)?

 

 

Ende offen, frühestens gegen 01:30 Uhr

 

Die Teilnahmegebühren für die Lange des Strafrechts betragen

  • 90 € (einschl. Teilnahmebestätigung gem. § 15 FAO über 7 Stunden)
  • 60 € für Mitglieder des Fördervereins

 

 

Wegen der beschränkten Platzzahl wird für die Lange Nacht des Strafrechts um rechtzeitige verbindliche Anmeldung unter kanzlei@rahomuth.de gebeten.

  

 

 

Gemäß § 15 Fachanwaltsordnung gelten alle Veranstaltungen als Weiterbildung.

 

 

Bei allen Veranstaltungen besteht im Anschluss Gelegenheit zur Diskussion.

 

 

Die regulären Veranstaltungen sind kostenfrei (für Nichtmitglieder des Fördervereins: Schreibgebühr für Teilnahmebestätigungen 50 € pro Semester), die Teilnahmegebühren für die Lange des Strafrechts entnehmen Sie bitte unserer gesonderten Einladung.